FOS/BOS Aschaffenburg auf dem Weg zur guten gesunden Schule

Die FOS/BOS Aschaffenburg nimmt im Schuljahr 2022/2023 erstmalig an der Ausschreibung des Landesprogramms für die „gute gesunde Schule Bayern“ teil, mit dem Ziel, diese Auszeichnung zu erhalten.

Gesundheitsbildung ist elementarer Bestandteil des Bildungs- und Erziehungsauftrags und die Gesundheitsförderung aller Mitglieder der Schulfamilie ein unverzichtbares Element einer nachhaltigen Schulentwicklung. Aus diesem Grund gründete sich zu Beginn des Schuljahres eine Arbeitsgruppe, die sich intensiv mit dem Thema Gesundheitsförderung und Prävention auseinandersetzte. Schnell konnte festgestellt werden, dass bereits zahlreiche Projekte und gute Ansätze zur Gesundheitsförderung existieren und im Schulleben verankert sind. Neben der Möglichkeit des gemeinsamen Sporttreibens im Rahmen von „Sport nach 1“, der jahrelangen Teilnahme am Aschaffenburger Citylauf sowie dem regelmäßig stattfindenden Fußball-Benefizturnier zur Förderung von Inklusion und Integration beschäftigten sich auch die Lehrkräfte im Rahmen des pädagogischen Tages mit dem Thema „Psychische Probleme erkennen und ihnen begegnen“.

Darüber hinaus fordert das Landesprogramm die intensive Auseinandersetzung mit zwei selbstgewählten Projekten. Um den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler besser gerecht zu werden und insbesondere den Wohlfühlfaktor zu erhöhen, konnten in diesem Schuljahr zwei Klassenzimmer nach Schülerwünschen umgestaltet werden. Dazu wurden die Klassenräume fachkundig gestrichen, pflegeleichte Zimmerpflanzen, ein Hängeregister für Arbeitsblätter fehlender Schülerinnen und Schüler und zehn Pezzibälle pro Klassenraum angeschafft. Diese Maßnahmen sollen dazu beitragen, eine angenehmere Lernatmosphäre zu schaffen und auch die Identifikation mit der Schule zu fördern. Eine Ausweitung der Umgestaltung auf weitere Klassenräume sowie der Schülerbibliothek und des Erste-Hilfe-Raums sind zudem bereits geplant. Besonderen Dank gilt hier den Sponsoren (Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg, Gärtnerei Heller Aschaffenburg, Floristik Blütenreich Blankenbach), welche die Umsetzung der Umgestaltung mitermöglicht haben. Wir bedanken uns darüber hinaus beim Förderverein der FOS/BOS Aschaffenburg, der Stadt Aschaffenburg sowie dem Hausmeister, die uns ebenfalls unterstützt haben.

Eine weitere Maßnahme, die bei den Schülerinnen und Schülern gesundheitsförderliches Denken und Handeln unterstützen und nach und nach zur Norm werden lassen soll, ist die seit dem Schuljahr 2018/2019 stattfindende Projektwoche zum Thema „Gesundheit und Nachhaltigkeit“ am Schuljahresende. Mithilfe der Unterstützung externer Partner (TV Großwallstadt, Dirts, AOK, Adam FAIRkaufen, Polizei, DKMS, Clever Fit Aschaffenburg, Yogastudio, Kampfkunstschule Wing Tai aus Haibach), durch beispielsweise Impulsvorträge und Firmenbesuche, setzen sich die Schülerinnen und Schüler der zehnten und elften Jahrgangsstufe mit ihren Lehrkräften intensiv mit einem ausgewählten Thema auseinander. Die Planungen laufen seit Monaten und die Gesundheits-AG freut sich bereits auf die Durchführung im Juli.

Wir hoffen, uns im nächsten Schuljahr als „gute gesunde Schule Bayern“ auszeichnen und durch die erneute Teilnahme am Landesprogramm weitere Projekte an der FOS/BOS Aschaffenburg etablieren und weiterentwickeln zu dürfen.

Miriam Ostheimer für die Arbeitsgemeinschaft „gute gesunde Schule“

Schreibe einen Kommentar